Veganer Cheesecake mit Oreo-Boden
Portionen Vorbereitung
24cm Springform 300Minuten
Kochzeit
80Minuten
Portionen Vorbereitung
24cm Springform 300Minuten
Kochzeit
80Minuten
Zutaten
Für die Füllung:
Für den Boden:
Anleitungen
  1. Gleich vorweg: Den Kuchen am besten einen Tag früher backen, da er gut durchkühlen muss. 🙂
Für den Boden:
  1. Die Oreo-Kekse in eine Multizerkleinerer geben (nach und nach) und fein zerhacken. Oder nach und nach in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz klein“hauen“. Die Margarine in einem Topf schmelzen, unter die zerbröselten Kekse geben und zu einem Teig kneten.
  2. Die Springform gut einfetten, den Teig gut verteilen und festdrücken (gern auch an den Seiten ein wenig „hochdrücken“).
Für die Füllung:
  1. In einem kleinen Topf die Milch zusammen mit dem Rohrohrzucker und der Margarine einmal unter rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  2. Den Frischkäse zusammen mit dem Soja-Vanille-Joghurt in eine Schüssel geben und gut verrühren (ich lasse alles von meiner Küchenmaschine machen). Danach das Vanille-Puddingpulver, die Vanille sowie den Zitronensaft dazugeben und weiter gut verrühren. Anschließen die Zucker-Milch-Margarine-Mix dazugeben und alles zu einer glatten Masse verrühren. Danach kann die Füllung auf den Oreo-Boden gegeben und glatt gestrichen werden.
  3. Den Backofen auf 170 °C Ober- und Unterhitze stellen und den Cheesecake auf der untersten Schiene für 70 bis 80 Minuten backen. Der Backofen muss nicht vorgeheizt sein. Schaut einfach wie euer Backofen funktioniert, jeder ist da ja anders. 60 Minuten muss er aber mindestens backen. Meiner Ofen ist relativ stark und schnell, aber ich habe meinen Käsekuchen auch 80 Minuten drin gelassen. 🙂
  4. Den Ofen dann ausschalten und einen Spalt öffnen (ich nehme dafür immer einfach einen Holzkochlöffel). Den Kuchen dann im Ofen abkühlen lassen (das dauert gut 3-4 Stunden). Danach abgedeckt im Kühlschrank über Nacht richtig auskühlen lassen.