Skip to content

Aktuell sind die meisten von uns zuhause und beschäftigen sich entweder mit Home Office oder mit dem Umräumen der Küchenschränke. Damit ihr nicht nur von Corona-Update-News bombardiert werdet, habe ich wieder mal ein ganz tolles Rezept für euch, das jeden die Sorgen eines möglichen Lagerkollers nimmt und neue Energie gibt. Man hat ja derzeit schließlich etwas mehr Zeit! Dann ran an das Rezept: Falscher Apfelstrudel.

Falscher ApfelstrudelJeder von uns leistet momentan, so gut er kann, seinen Beitrag, dass sich dieses Virus nicht zu schnell ausbreitet. Entweder wird zuhause geblieben oder in den sogenannten systemrelevanten Berufen gearbeitet. Gerade in solchen Ausnahmesituationen bin ich zu den Verkäufern im Einzelhandel besonders nett und freundlich. Schließlich sind sie es, die euch die Zutaten für dieses Rezept: Falscher Apfelstrudel geben können. Ergo, reißt euch zusammen, stellt keine blöden Fragen, warum dies und das nicht vorhanden ist und lächelt etwas mehr, wenn ihr an der Kassa steht.

Falscher ApfelstrudelNatürlich darf man die anderen HeldInnen in dieser Zeit auch nicht vergessen: Gesundheitspersonal, Polizei und nicht zuletzt: Mütter und Väter, die ihre Kinder nun in den eigenen vier Wänden 24/7 beschäftigen müssen. Da gehen einem nach Malen, Backen und Fernsehen zwischendurch die Ideen aus und ein dezenter Grad an Verzweiflung stellt sich ein. Hier ist aktuell eher ein Hund, der beschlossen hat, zeitgleich mit den Ausgangsbeschränkungen mit der Läufigkeit zu beginnen. Zum Glück dauert das bei einem jungen Hund nicht so „lange“ [hier sarkastisch nach oben blickendes Emoji vorstellen – danke!].

Aus vielen Gründen könnte man sich somit rechtfertigen, gleich mehrere Stücke von diesem falschen Apfelstrudel zu genehmigen. Aber warum Gründe suchen? Aus eben jenem Anlass werde ich mir jetzt dann gleich noch eines gönnen: #gönnerlife Euch wünsche ich noch viel Kraft für die nächste Zeit und viel Spaß und Freude beim Nachbacken. Wir hören uns bestimmt bald wieder. Bis dahin: TSCHAU!

Falscher Apfelstrudel

Vorbereitungszeit20 Min.
Back- bzw. Kochzeit35 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 25 Min.
Ergibt: 1 runder Kuchen

Materials

Germteig

  • 250 ml Milch lauwarm
  • 1/2 Würfel frische Hefe 1 Packungen Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 500 g Weizenmehl
  • 70 g Zucker
  • 1 Stück Ei
  • 1 Stück Eigelb
  • 65 g Butter weich und klein gewürfelt
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 5 Stück Äpfel
  • 100 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 EL Zimt
  • 2 EL Rum
  • 50 g Semmelbrösel

Anleitungen

Germteig

  • Zunächst die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen und den TL Zucker hinzugeben. Das Ganze für 5 min. stehen lassen, bis sich Bläschen bilden.
  • In der Zwischenzeit das Weizenmehl und den Zucker in einer Schüssel oder der Schüssel der Küchenmaschine mischen und eine kleine Vertiefung in der Mitte formen.
  • In diese Vertiefung kommt die Hefemilch, Ei, Eigelb und Butter hinein.
  • Nun anfangen mit den Knethaken des Handrührgerätes oder dem Knethaken der Küchenmaschine den Teig zu verkneten.
  • Während dem Kneten auch die Prise Salz dazugeben.
  • Der Teig sollte 4 min. bei niedriger und 4 min. bei höherer Stufe geknetet werden. Bis ein elastischer, weicher und nicht klebriger Teig entsteht.
  • Man kann den Teig natürlich auch per Hand verkneten.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz durchkneten, zu einem Ball formen und wieder in die leicht ausgefettete Schüssel legen.
  • Mit einem sauberen Geschirrtuch oder Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen und Luftzugfreien Ort für 60 min. gehen lassen oder bis sich der Teig verdoppelt hat.

Füllung

  • Die Äpfel klein würfeln und mit den restlichen Zutaten vermengen.
  • Den aufgegangenen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen. Auf der unteren langen Seite mit der Fülle belegen und einrollen. Alternativ von oben und unten einschlagen.
  • Eine Ringform gut einfetten.
  • Den so entstanden Strudel in die Form legen und Enden zusammendrücken. Erneut mit einem Tuch abdecken und für 30 min. gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und den Rost in der Mitte platzieren.
  • Sobald der falsche Apfelstrudel erneut aufgegangen ist für 30-35min. backen, oder bis er schön goldbraun ist. Abkühlen lassen.