Karottenkuchen mit Mascarpone-Glasur
Portionen Vorbereitung
10Stück 30Minuten
Kochzeit
30Minuten
Portionen Vorbereitung
10Stück 30Minuten
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Karottenkuchen
Mascarpone-Glasur
Anleitungen
Für den Karottenkuchen
  1. Den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze (170°C Umluft) vorheizen, den Rost in der Mitte platzieren und eine 24cm Springform mit Backpapier auslegen und einfetten.
  2. Mehl, Natron, Backpulver, Zimt, Nelken, Kardamon und Salz in eine Schüssel sieben und gut miteinander mischen. Kurz beiseite stellen.
  3. In einer weiteren Schüssel oder in der Küchenmaschine Öl, braunen Zucker und Zucker solange verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  4. Danach den Sauerrahm und die Eier hinzugeben und nochmals für etwa 5 min. verrühren. Die Masse sollte heller werden. Kein Panik, wenn es etwas komisch aussieht. Sobald das Mehl dazukommt, ist alles wieder in Ordnung.
  5. Nun die Mehl-Mischung dazu geben und noch einmal verrühren, bis keine trockenen Zutaten mehr zu sehen sind.
  6. Zu guter letzt die Karotten und die Nüsse unterheben.
  7. In die vorbereitete Form füllen und für 30-40 min backen oder bis ein Holzstäbchen, welches man in die Mitte des Kuchens sticht, wieder sauber raus kommt.
  8. Komplett abkühlen lassen.
Für die Mascarpone-Glasur:
  1. Die weiche butter cremig rühren. Nach und nach den Puderzucker hinzugeben, bis sich alles verbunden hat.
  2. Jetzt noch das Mascarpone und den Zimt unterrühren und die Glasur ist auch schon fertig.
  3. TIPP: Wem sie etwas zu weich ist, der kann sie gerne für 30 min. in den Kühlschrank stellen.
  4. Den ausgekühlten Kuchen auf einem Teller oder Kuchenplatte platziere. Wer möchte kann ihm noch seinen „Hut“ abschneiden. Danach mit der Glasur bestreichen und dann im Kühlschrank lagern.