Skip to content
Karamell Pralinen mit Paranussnougat

[Werbung] Karamell-Pralinen mit Paranussnougat

Die Muttertagsvorbereitungen laufen auf Hochtouren. Und wenn es ums Selbermachen geht, stehen Pralinen an so einem Tag hoch im Kurs. Gemeinsam mit der Zotter Schokoladen Manufaktur* habe ich zwei Geschenkideen für euch. Eine davon ist dieses leckere Karamell Pralinen mit Paranussnougat Rezept. Eure Mütter werden sich freuen.  

Karamell Pralinen mit ParanussnougatDass ich ein wahrer Fanatiker von Schokolade bin, weiß nun schon bald das ganze Land. Und gut das sich in meiner Nähe eine Schokoladen Manufaktur* befindet. Aber gerade noch so weit weg, dass ich nicht in Versuchung geführt werde, jeden Tag dahinzufahren und mich quer durchs Sortiment zu fressen. So ein gewisser Sicherheitsabstand ist da ganz gut oder auch notwendig. Dennoch kann ich mir für den Muttertag nichts Schöneres vorstellen, als Pralinen zu verschenken. Mit wenigen Zutaten und ein bisschen Zeit schafft ihr das noch pünktlich bis zum 14. Mai.

Viele denken bei Muttertag immer daran, dass sich Mütter von ihren Kindern verwöhnen lassen. Früher einmal reichte ein Gedicht an Mamas Bett und ein Frühstück, bei dem der Papa geholfen hat. Tja, diese Zeiten sind nun vorbei! Bei mir zumindest. Deswegen stelle ich mir jedes Jahr aufs neue die Frage: Wie kann ich meine Mutter überraschen. Zunächst müsst ihr wissen, dass bei uns eine unausgesprochene Regel gilt, dass finanzielle Geschenke nicht so groß sein müssen. Deswegen greife ich auch gerne auf Dinge zurück, die ich entweder Selbermachen kann oder die einen besonderen emotionalen Wert haben.

Karamell Pralinen mit ParanussnougatDa ich mich ja viel mit dem Thema „SÜSS“ beschäftige, liegt es meist auf der Hand, dass es etwas Essbares werden wird. Pralinen sind immer die Art von „SÜSS“, mit der man Mütterherzen höherschlagen lassen kann. Vor allem wenn besonderes viel und auch sehr gute Schokolade darin enthalten ist. Mit der Schokolade von Zotter* macht man definitiv nichts verkehrt. Da merkt man bereits an der Verpackung, welch Qualität darin verarbeitet ist. Ich muss ja zugeben, dass ich schon das ein oder andere Mal dort war, um mich über die neuen Sorten der Saison zu informieren. Aktuell findet man wieder neues Nougat im Programm. Wie eben dieses leckere Paranussnougat*. Oder auch, dass die Kuvertüren* sich nun ganz in eine ideenreiche Glühbirnchen-Form umwandeln werden. Finde ich persönlich echt toll, denn dadurch kann man sie um vieles einfacher schmelzen.

Diese Pralinen beherbergen natürlich auch eine kleine Überraschung. FLICFLOCS* heißt das Zauberwort. Diese kleinen Maisflocs in dunkler Schokolade sind dann der extra Kick Schokolade im Inneren einer Praline. Sie eignen sich natürlich auch sehr gut zum Naschen – keine Frage. Und jetzt bitte einmal aufzeigen, wem ich Lust auf Pralinen gemacht habe? Oh, doch so viele! Und wer keine Lust aufs Selbermachen hat, dem kann ich die überaus leckeren Biofekt Herz-Pralinen* empfehlen. Von einer Mutter probegegessen und für sehr gut befunden. Zitat: „Schmeckt nach mehr, her damit!“

Karamell Pralinen mit ParanussnougatIch kann euch jetzt nur noch empfehlen, macht diese Pralinen! Punkt! Und damit ich euch noch ein wenig „quälen“ kann, gehe ich jetzt noch ein paar davon naschen. Ich wünsche euch dann noch einen schönen Mittwoch und kommt gut ins Wochenende hinein. Am Sonntag sehen wir uns dann wieder. Bis dahin: TSCHAU!

* Dieser Beitrag enthält Werbung. Jener ist in Kooperation mit Zotter Schokoladen Manufaktur entstanden. Meine Meinung wurde jedoch nicht beeinflusst.

Karamellpralinen mit Paranussnougat

Vorbereitungszeit50 Min.
Arbeitszeit12 Stdn. 50 Min.
Ergibt: 20 Stück

Materials

  • 100 g Schlagobers
  • 260 g Karamellkuvertüre Glühbirnchen
  • 130 g Paranussnougat klein geschnitten
  • 1 Packung Maisflocs in dunkler Schokolade
  • Kakaopulver zum Wälzen
  • Staubzucker zum Wälzen

Anleitungen

Vortag

  • Schlagobers in einem kleinen Topf zum Kochen bringen.
  • Karamellkuvertüre und Paranussnougat in eine hitzebeständige Schüssel geben. Sobald der Schlagobers köchelt, über die Schokolade gießen und diese für 5 min. stehen lassen. Danach miteinander verrühren. Sollte sich nicht alles verbunden haben, einfach noch etwas in der Mikrowelle erhitzen und verrühren.
  • Mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Zubereitungstag

  • Die Pralinen-Masse aus dem Kühlschrank nehmen. Ein Backblech bereitstellen.
  • Kakaopulver und Staubzucker in eine weite Schüssel sieben und miteinander vermischen.
  • Mit Hilfe eines Teelöffels Portionen von der Masse abstechen und mit den Händen zu Kugeln formen. Dann ein Maisfloc in die Mitte der Praline drücken und erneut Rundformen. In Kakaopulver-Puderzucker-Mischung wälzen und auf dem Backblech verteilen.
  • Danach für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank festwerden lassen.

Notizen

Sollte die Pralinen-Masse zu weich werden, einfach kurz in den Kühlschrank stellen, dann geht das wieder.