Skip to content
Schokoladen Brioche

Schokoladen Brioche und Der Kevin bastelt

Wie ist denn das passiert? Es ist ja schon wieder Sonntag. Aber kein Problem, das nächste Wochenende kommt bestimmt. Um euch aber die Zeit bis dahin zu versüßen, habe ich mein liebstes Sonntags-Frühstück Wort wörtlich in Schokolade umgewandelt. Während ich noch auf der Frankfurter Buchmesse mich „zum Affen mache“ könnt ihr Schokoladen Brioche genießen. Na wie wärs?

Schokoladen BriocheHeute ist ja mein zweiter Tag auf der Buchmesse. Momentan bereite ich mich gerade vor, wieder am Stand ein wenig die Stellung zu halten. Aber um 10:30 geht es dann auch schon wieder los. Der Kevin wird verkabelt und darf auf der Bühne ein wenig quatschen. Hoffentlich verzapfe ich nicht einen ganzen Stuss. Falls jemand von euch dort ist bzw. da war, gebt mir bitte Feedback, ob ich nicht zu viel Blödsinn daher gelabert habe. Das kann mir nämlich schon Mal passieren, wenn ich aufgeregt bin.

Es ist ja auch der letzte Tag der Messe heute, aber das heißt noch nicht, dass der Kevin schon wieder nach Österreich fliegt. Nein. Ich bleibe noch ein wenig in Frankfurt und schau mir dieses Städtchen einmal näher an. Vielleicht ist das ja auch ganz gut so und ich kann ein wenig entspannen. Die letzten Tage, ach was, und Wochen waren ein klein wenig zu aufregend für mich. Meinem Körper tut das bestimmt gibt, ein paar weitere Tage dem alltäglichen Trott zu entfliehen. Und wenn ich dann am Dienstag wieder nachhause fliege, erwartet mich am nächsten Tag der Nationalfeiertag. Wieder Ruhe.

Und bei so viel Ruhe und Entspannung, passt ein wenig Bastelarbeit perfekt dazu. Aktuell macht ein ziemlich großes Scrapbook seine Runden durch das Österreichische Bloggerhausen. Der wehrte Herr Dr. Oetker* versüßt uns momentan alles mit seinem neuen Schokoladenbuch (Das Schoko-Buch). Ich als großer Schokoladen-Anbeter, bin natürlich restlos davon begeistert. Was das Basteln bzw. Scrappen betrifft, muss ich noch ein wenig üben. Ich benutze jetzt Mal die Nummer-Eins-Ausrede: Ich bin noch ein Mann, ich muss ja nicht basteln können.

Schokoladen BriocheSo viel dazu, neh? Aber das Buch hat sich bereits wieder auf die „weite“ Reise durch Österreich gemacht. Vorteil von unserem Schnitzel-förmigen Staat: Es muss keine weiten Wege zurücklegen. Apropos Schnitzel: Jetzt weiß ich, was ich schon lange nicht mehr zu Essen hatte. Ich denke das ein paar Stücke Schweinefleisch geklopft werden müssen, sobald ich wieder auf heimischen Boden bin. Mir läuft das Wasser ja jetzt schon im Mund zusammen.

Wie esst ihr euren Brioche?

Bei mir ist das immer wieder unterschiedlich. Einmal mag ich ihn einfach so, ein anderes Mal wieder mi Butter und Marmelade. ABER… jetzt kommt’s… Ein Schokoladen Brioche, welcher DICK UND FETT mit Nutella bestrichen wird, ist einfach der absolute Hammer. Ich weiß, nicht jeder liebt diesen Haselnuss-Schoko-Aufstrich so sehr, wie ich, aber ich könnte ja schon wieder eine Ballade darüber verfassen, wie sehr mich das zufrieden stellt. Nun gut. Ich will euch auch nicht länger die Zeit vom Sonntag abziehen. Ich werde mich jetzt dann noch einmal mental darauf vorbereiten, gleich vor einer großen Menschenmenge zu sprechen und vielleicht haut ja alles hin. Wir sehen uns dann am Mittwoch mit einem besonderen Kuchen wieder. Bis dahin: TSCHAU!


Schokoladen Brioche

Vorbereitungszeit2 Stdn. 30 Min.
Back- bzw. Kochzeit50 Min.
Arbeitszeit3 Stdn. 20 Min.
Ergibt: 1 großen oder 12 kleine Brioche

Materials

Schoko-Germteig:

  • 170 ml Milch lauwarm
  • 1/2 Würfel frischer Germ 1 Packung Trockengerm
  • 350 g Mehl plus Extra
  • 20 g Kakaopulver
  • 120 g Zucker
  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 50 g Butter weich
  • 1 Prise Salz

Bestreichen:

  • 1 Ei
  • 1 EL Wasser
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

Für den Schoko-Germteig:

  • In der lauwarmen Milch den Germ auflösen und kurz stehen lassen.
  • In einer großen Schüssel oder in der Schüssel der Küchenmaschine Mehl, Kakaopulver, Zucker und Vanillezucker mischen und in der Mitte eine Vertiefung formen.
  • In diese Vertiefung kommen die Germmilch, Ei, Eigelb und Butter.
  • Nun in etwa 5-7 min. zu einem geschmeidigen Teig kneten. Währenddessen auch das Salz hinzufügen.
  • Den Teig noch einmal per Hand durchkneten, zu einer Kugel formen und in eine gefettete Schüssel legen. Diese mit einem sauberen Tuch abdecken und an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen lassen oder bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat.
  • Danach eine große oder 12 kleine Brioche-Formen einfetten und mit Mehl bestäuben.
  • Den Teig erneut auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und Brioche(s) daraus formen. Auf die Form(en) verteilen, erneut abdecken und wieder für 1 Stunde gehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 190°C Ober- und Unterhitze (170°C Umluft) vorheizen und den Rost in der Mitte platzieren.

Zum Bestreichen:

  • Ei, Wasser und Salz miteinander verquirlen und auf den aufgegangenen Brioche(s) verstreichen.
  • Wer möchte kann jetzt noch mit Hagelzucker oder Mandelblättchen bestreuen.
  • Die kleinen Brioches müssen für 15 min. in den Ofen und die große für 45-50 min.
  • Komplett in der Form abkühlen lassen.

 

* Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Dr. Oetker Österreich entstanden. Meine Meinung zu den genannten Produkten wurden dadurch nicht beeinflusst.