Skip to content

Ich und der Allerheiligen Striezl sind eine Geschichte für sich. Schon als kleines Kind war für mich der 1.11. immer ganz besonders. Immerhin durfte man so viel weiches fluffiges Brot in sich hineinstopfen, bis man nicht mehr konnte. Deswegen habe ich heute, gemeinsam mit RIESS* diese wunderbaren kleinen Mini Allerheiligen Striezl für euch.

Mini Allerheiligen StriezlDieser Beitrag enthält Werbung*

Wer es bis jetzt also noch immer nicht weiß: Ich liebe Germteig! Und wenn es dann noch – wenn auch nicht ganz offiziell – einen „nationalen“ Feiertag für den Striezl gibt, bin ich voll dabei. Ich weiß schon, dass Allerheiligen dafür da ist, seinen verstorbenen Angehörigen zu gedenken, aber lasst mir doch meine schöne Ansicht des 1.11. Bei uns zuhause ist es auch immer Brauch gewesen, dass man seinen Patenkindern einen Striezl an diesem Tag vorbeibringt. Kennt ihr das auch?

Da bin ich dann schon immer sehnsüchtig am Frühstückstisch gesessen, bis meine Patentante vorbeikam um mich mit Germteig-Glück zu beschenken. Klingt sehr verrückt, wenn man bereits als Kind so eine Vorliebe ausprägt, aber ganz normal bin ich ja anscheinend sowieso nicht. Mit bereits geöffnetem Nutellaglas und in Angriffsposition ging ich dann in die Poleposition über. Deswegen bin ich auch heutzutage so verrückt auf diesen Tag.

Da ist es dann doch recht praktisch, wenn man sich die Allerheiligen Striezl einfach selbst backen kann und man nicht darauf warten muss. Mit Hilfe dieser tollen Küchenschüssel*, der Bratpfanne* und dem Küchenmaß* natürlich, ging das noch viel einfacher und mit noch mehr Nostalgie. RIESS* Emaille erinnert mich einfach immer an Oma, wenn sie in ihrer Küche für mich gekocht und gebacken hat. Das sind die wertvollen Erinnerungen, die sich durch solche Produkte auch wieder in mir manifestieren. Also jetzt nicht nur an Allerheiligen. Sei es an einem ganz normalen Donnerstag, wo ich bei ihr „stationiert“ war als Kind, sie ihren Heidensterz in die Bratpfanne von RIESS* geleert und in den Ofen geschoben hat.

Mini Allerheiligen StriezlDas Nächste was dann immer wichtig war: Dass sie immer die gleiche Bratpfanne benutzt hat und das seit über 40 Jahren. Da merkt man auch, was Qualität so hergibt. Zugegeben sieht sie jetzt nicht mehr aus wie neu, aber da sie mehrmals die Woche in Gebrauch ist, könnte das schon legitim sein.

Jetzt werde ich mich aber wieder über so ein Mini Allerheilgen Striezl hermachen und schicke euch gleich direkt weiter zum Rezept. Ich wünsche euch auch noch einen schönen Sonntag, startet gut in die neue Woche und denkt am Mittwoch an mich, wenn ihr einen Allerheiligen Striezl nascht. Bis dahin: TSCHAU!

* Dieser Beitrag ist in Kooperation mit RIESS entstanden. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Mini Allerheiligen Striezl

Vorbereitungszeit20 Min.
Back- bzw. Kochzeit20 Min.
Arbeitszeit2 Stdn. 10 Min.
Ergibt: 9 Stück

Materials

  • 180 ml Milch lauwarm
  • 1/2 Würfel frischer Germ oder. 1 Packungen Trockengerm
  • 500 g Mehl
  • 50 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Stück Ei
  • 60 ml Öl
  • 1 TL Salz
  • 3 EL Milch zum Bestreichen
  • Hagelzucker zum Bestreuen

Anleitungen

  • Den Germ in der lauwarmen Milch auflösen und kurz Beiseite stellen, bis sich kleine Bläschen bilden.
  • In der Zwischenzeit Mehl, Zucker und Vanillezucker in eine große Schüssel oder in die Rührschüssel der Küchenmaschine geben.
  • Nachdem das Dampfl kleine Bläschen gebildet hat, dieses zum Mehl geben, Ei und Öl hinzufügen und zu kneten beginnen. Währenddessen das Salz hinzufügen.
  • Der Teig sollte etwa 5-7 min. geknetet werden. Danach in eine leicht gefettete Schüssel legen, zudecken und an einem warmen Ort für etwa 1 Stunde gehen lassen oder bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  • Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
  • Den Teig erneut durchkneten und dann in 27 Portionen á 30 g aufteilen. Jeweils 3 Kugeln zu langen Strängen formen und zu einem kleinen Zopf flechten. Die neun Striezl auf den Backblechen verteilen.
  • Erneut abdecken und an einem warmen Ort für 30 min. gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze (165°C Umluft) vorheizen.
  • Nachdem die Striezl erneut aufgegangen sind, mit der Milch bestreichen und dem Hagelzucker bestreuen.
  • Wenn ihr beide Backbleche gleichzeitig backen wollt, dann müsst ihr mit Umluft arbeiten, ansonsten hintereinander.
  • Die Mini Allerheiligen Striezl für 20-25 min. backen oder bis sie goldbraun sind. Danach komplett abkühlen lassen.